Erzieher/in (m/w/d) für den Waldkindergarten Spickel gesucht

Zur Verstärkung unseres Teams in der Waldkindergarten-Gruppe Spickel suchen wir ab sofort eine pädagogische Fachkraft/Erzieher(in) für 30 Stunden/Woche.

  • Du hast Freude an einer naturverbundenen Pädagogik
  • Du hast keine Angst davor, bei jedem Wetter im Freien zu sein
  • Du kannst kreativ mit Kindern tätig sein
  • Du hast Freude am Singen und Musizieren mit Kindern
  • Du bist ein guter Teamplayer

Dann bist Du bei uns genau richtig.

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, schick uns Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an: marete.kisch@waldkindergarten-kuhsee.de

Das Team des Waldkindergartens am Kuhsee und im Spickel freut sich auf Dich!

Neue Waldkindergarten-Gruppe im Spickel

Wir haben es geschafft!

Zum 1. Oktober 2019 hat die neue Waldkindergartengruppe im Spickel eröffnet und bietet nun 20 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren einen Kindergartenplatz.

Die Öffnungszeiten sind von 8.00 bis 13.30 Uhr. Treffpunkt ist am Spickelspielplatz, am Ende der Goethestraße/Ablaßweg/Waldfriedenstraße.

Die Gruppe ist für das aktuelle Kindergartenjahr bereits voll. Geleitet wird die Gruppe im Gründungsjahr von Angelica Lupean mit ihrem Kollegen Philipp Fischer.

Die Konzeption zur Waldkindergarten-Gruppe im Spickel kann man als PDF herunterladen.

Kuscheliges Märchenzelt im Hochzoller Advent

Winterzeit ist Märchenzeit. Das Lagerfeuer flackert und der Punsch wärmt die großen und kleinen Besucher am ersten Adventswochenende, 30. November bis 2. Dezember, beim „Hochzoller Advent“. Der Waldkindergarten am Kuhsee hat sich auch in diesem Jahr wieder mit Vorlesegeschichten am karitativen Weihnachtsmarkt der Aktiven aus dem Stadtteil beteiligt.

Die Eltern unserer Waldkinder um die Organisatorinnen Ira Broermann-Luther und Agnes Katzmarek haben sich dabei etwas einfallen lassen und aus der kleinen Vorlese-Aktion des vergangenen Jahres ein kuscheliges Märchenzelt gezaubert. Am Samstag und Sonntag luden die Familien zu verschiedenen Büchern ins Zelt ein – und das Angebot, einer kleinen Weile einer Geschichte zu lauschen, wurde auch sehr gut angenommen. Unsere Märchenstunde rund um die Krippe und das Kerzen-Lagerfeuer entpuppte sich als beliebtes Angebot zum Hinsetzen und Zuhören.

Der Verein des Waldkindergartens und der Elternbeirat sind sich einig: Beim nächsten „Hochzoller Advent“ wollen wir uns wieder mit unserem beliebten Märchenzelt an diesem stimmungsvollen Adventsmarkt zwischen Bürgertreff „Holzerbau“, Grundschule und der Heilig-Geist-Kirche beteiligen. Und auch im nächsten Jahr wird das Zelt wieder ein wenig anders aussehen. Am Sonntag noch vor der ersten Lesestunde schlug nämlich noch einmal der Herbstwind zu und zerstörte den Pavillon.

Dem Erfolg der Aktion tat das keinen Abbruch. Krippe, Kerzen, Lammfelle, Wegweiser und die Info-Bilderstrecke wurden von den Märchenfeen kurzerhand in die Grundschule umgezogen, wo das Angebot ebenso gut angenommen wurde – und nach Sonnenuntergang beinahe so stimmungsvoll.

Diese Geschichten wurde vorgelesen:

  • Die Weihnachtswiese
  • Tomte Tumetot
  • Wirbel um den Nikolaus
  • Weihnachten im Stall
  • Der allerkleinste Tannenbaum
  • Das allererste Weihnachtslied
  • Die kleine Hexe feiert Weihnachten
  • Buch Elmar